Eva Baumann:
Die Unsichtbaren

Eva Baumann:
Die Unsichtbaren

Dienstag, 21. Mai, 18 Uhr
Café Süßes Löchle,
Urteilsplatz

„Die Unsichtbaren“ sind ein historisches Abenteuer, bei dem Freundschaft, Treue und Identität im Mittelpunkt stehen. Lassen Sie sich ins England des 19. Jahrhunderts entführen. Inmitten eines von Umbrüchen geprägten Landes versucht eine junge, moderne Frau, ihren Platz zu finden, ohne sich selbst aufzugeben.

Höfische Intrigen, Abenteuer, und die ganz große Liebe kreuzen Elaines Weg. Simon ist gutaussehend, stark – ein typischer Held, wäre da nicht seine Vergangenheit, die er beharrlich verdrängt. Am Königshof macht Simon Karriere, sieht sich jedoch plötzlich mit einem dunklen Geheimnis aus seiner Vergangenheit konfrontiert. 1982 in Gera geboren, arbeitete Eva Baumann zehn friedliche Jahre in einem respektablen Job. Dann fasste sie den Entschluss, zur See zu fahren. Ferne Länder!

Aufregende Ozeanüberquerungen! Eintönige Nachtwachen, bei denen sich Geschichten erträumen lassen. Mittlerweile hat sie die Seefahrt aufgegeben, um sich verstärkt dem Schreiben zu widmen. Derzeit arbeitet sie an Urban-Fantasy-Romanen für junge Erwachsene.

Veranstalter: Café Süßes Löchle
Eintritt: frei

Orte für Worte

[1] lokalisierbarer, begrenzter Platz, definierte Stelle (punktförmig oder ausgedehnt) auf einer Fläche oder im Raum
[2] Plural 1: geografisch definierte Siedlung
[3] Plural 1: die Bevölkerung von [2]

Wiktonary